Streetdance

Unser letztes Projekt lief in Kooperation mit "Kabawil". Die Idee, einen Jugendroman choreografisch umzusetzen gefiel uns von Anfang an und mit Petra Kron und Othello Johns haben wir schon erfolgreich zusammen gearbeitet. 

Mit Morton Rhues Roman "Asphalt Tribe" hatten wir eine Romanvorlage gefunden, der uns alle von der ersten Zeile an "gepackt" hielt. Das Buch hatten wir in kürzester Zeit verschlungen. Dann kam die Umsetzung in  Tanz . Mit den beiden Tanzpädagogen trainierten wir mit äußerster Konzentration fast zwei Wochen lang und dann wollten wir auch auf die Bühne. Wir hatten die ungewöhnliche Idee, mit unserem Streetdance in Seniorenheimen und im Gefängnis vor jugendlichen Strafgefangenen aufzutreten. Es war ganz spannend. Die alten Menschen hatten überhaupt kein Problem mit unserer Musik und unserer Art zu tanzen, sie haben sich riesig gefreut über unseren Besuch. Die jugendlichen Strafgefangenen kamen spontan mit eigenen Breakdance Einlagen auf "die Bühne". Aus unserem Besuch bei ihnen erwächst für sie ein eigenes Tanzprojekt.

Wenn sich der Besuch also nicht gelohnt hat!

Zusätzliche Informationen